Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Dienstag 31. Januar 2017 | Alter: 52 Tage

Rheiner Zahnärzte spenden 7000 Euro für die Arbeit des Frauenhauses

Kategorie: alle Nachrichten


Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Stefan Zimmerman, geschäftsführender Vorstand des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Tecklenburg, Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, Dr. Franz Heinrich Tölle, Dr. Alexander Doumat, Dr. Volker Göcke, Dr. Wolfgang Plenter, Dr. Peter Weischel, Dr. Christiane Weber und Dr. Julia Pohlmeyer.

Rheine. Die Zahnärzte der Zahnärztlichen Basisgruppe in Rheine haben jetzt eine Summe von 7000 Euro für die Arbeit des Frauenhauses in Rheine gespendet.Das Geld stammt vom Zahngold der Patienten, die ihr Geld, quasi treuhänderisch, an die Zahnärzte weiterleiteten.

Die Zahnärztliche Basisgruppe ist seit mehr als zehn Jahren treuer, jährlicher Spender dieser Einrichtung. Das Frauenhaus Rheine bietet Frauen und ihren Kindern, die von Männern körperlich, seelisch und sexuell misshandelt werden, oder von Misshandlung bedroht sind – schnell und unbürokratisch – Schutz, Unterkunft und Hilfe. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses können die hilfebedürftigen Frauen in Ruhe überlegen, wie sie in Zukunft leben wollen.

Das Frauenhaus Rheine bietet insgesamt 19 Frauen und Kindern, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit und ihrem Aufenthaltsstatus, einen Schutzraum, um neue Perspektiven zu entwickeln. Die Einrichtung wird vom Diakonischen Werk im Kirchenkreis Tecklenburg getragen. Weitere Informationen unter www.dw-te.de