Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Dienstag 21. März 2017 | Alter: 30 Tage

Rainer Oetting wird neuer Verwaltungsleiter

Kategorie: alle Nachrichten


Rainer Oetting (2.v.re.) neben Superintendent André Ost (ganz links im Bild), Verwaltungsleiterin Marlies Beckemeyer und Superintendent Joachim Anicker (Foto: Daniel Cord).

Steinfurt (Münsterland). Der Verband der Evangelischen Kirchenkreise Münster, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg hat einen neuen Verwaltungsleiter: Der Verbandsvorstand wählte jetzt Rainer Oetting zum zukünftigen Leiter der gemeinsamen kreiskirchlichen Verwaltung der Evangelischen Kirche im Münsterland. Zugleich steht der 48-Jährige bis zu einer Zusammenführung der drei Kreiskirchenämter der kreiskirchlichen Verwaltung in Steinfurt vor. Der Betriebswirt und Wirtschaftspädagoge tritt seine Stelle zum 1. Mai an und folgt an der Bohlenstiege in Steinfurt auf die bisherige Verwaltungsleiterin Angelika Starke.

„Mit Herrn Oetting haben wir einen überaus kompetenten, engagierten und aufgeschlossenen Leiter für unsere gemeinsame kreiskirchliche Verwaltung im Münsterland gefunden“, meint André Ost. Der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg steht als Vorstandsvorsitzender dem neu gegründeten Verband vor. Damit kommt Oetting in den kommenden Jahren die Aufgabe zu, die noch eigenständigen Kreiskirchenämter in Münster, Lengerich und Steinfurt zu einem neuen, gemeinsamen Amt zusammen zu führen. Am Coesfelder Kreuz in Münster errichten die drei Evangelischen Kirchenkreise, die als eigenständige Körperschaften bestehen bleiben, ein neues Verwaltungsgebäude. Bis dahin leitet der in Köln geborene, zweifache Vater außerdem die Geschicke des Kreiskirchenamtes in Steinfurt. Marlies Beckemeyer, derzeit Verwaltungsleiterin im Evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg, wählte der Verbandsvorstand zu Oettings Stellvertreterin für das neue, gemeinsame Verwaltungsamt.

„Ich freue mich auf die vor uns liegenden Herausforderungen“, meint der zukünftige Verwaltungsleiter. Und weiter: „Mir ist es ein Anliegen, die Mitarbeitenden in einem kommunikativ-kollegialen Miteinander einzubinden sowie meine Erfahrungen aus der freien Wirtschaft in meine Leitungsarbeit einfließen zu lassen sowie für die Einführung der kaufmännischen Buchführung und den anstehenden Prozess der Zusammenführung zu nutzen“. Derzeit wirkt Oetting als Finanz- und Verwaltungsleiter eines großen Berliner Berufsbildungsanbieters. Von 2009 bis 2015 leitete der gelernte Bankkaufmann die Gäste- und Jugendherberge Velbert. Zuvor stand Oetting den Jugendherbergen in Wuppertal und Trier vor und verantwortete als Geschäftsführer ein Kölner Unternehmen zur Planung und Durchführung beruflicher Bildung. An der Humboldt-Universität zu Berlin studierte der engagierte evangelische Christ Betriebswirtschaftslehre, an der Universität zu Köln absolvierte Oetting ein Studium der Wirtschaftspädagogik.

Text: Daniel Cord