Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Mittwoch 26. April 2017 | Alter: 58 Tage

Störungen erlaubt – Kinder erfahren etwas über den freundlichen Jesus

Kategorie: alle Nachrichten


Die Kinder präsentieren sich gegenseitig ihre Bastelarbeiten und neuen Erkenntnisse über Jesus. Foto: Sigrid Holtgrave

„Du störst gerade“ – das hören Kinder immer mal wieder, wenn sie von ihren Eltern etwas wollen und diese gerade mit etwas anderem beschäftigt sind. „Du störst nicht! – Jesus hat Zeit für die Menschen“- so lautete das Thema der Kinderbibelwoche der evangelischen Kirchengemeinde Lengerich in den Osterferien. Anhand von biblischen Geschichten bekamen die 60 – 70 Teilnehmer jeden Nachmittag mit, dass Jesus sich Zeit für die Menschen genommen und ihnen geholfen hat. Pastorin Holtgrave und die ehrenamtlichen Mitarbeitenden brachten den Kindern die Heilungsgeschichte vom blinden Bartimäus (gespielt von Jona-Frauke Mey), die Heilung der 12 Jahre kranken Frau (gespielt von Joana Kleyer) und die biblische Geschichte von der Kindersegnung durch Jesus (gespielt von Greta-Henrike Holtgrave) nahe.

Nach den einführenden Theaterstücken wurde gesungen und auch getanzt. Pfarrerin Elizabeth von Francois, Pfarrer Harald Klöpper und seine Frau Emmie nahmen die Kinder rhythmisch mit, so dass diese den ganzen Nachmittag immer wieder die neuen Lieder vor sich her summten. In altersspezifischen Gruppen wurde gebastelt und gespielt. Die älteren Kinder verarbeiteten die jeweilige biblische Geschichte des Nachmittags in einem eigenen Theaterstück, das sie später allen vorführten. Jeden Tag gab es einen Imbiss.

Abschließend wurde ein Kinderfest gefeiert, an dem alle, wie zu Jesu Zeiten, von Tischdecken auf dem Boden sitzend orientalisch speisten. Am Ende der Kinderbibelwoche wurde auch die Passion und der Tod Jesu thematisiert. Ein Dutzend der teilnehmenden Kinder spielten am zweiten Ostertag im Familiengottesdienst die Ostergeschichte vor. Im voll besetzten Saal des Martin-Luther-Hauses setzten sie im Gottesdienst die Geschichte vom leeren Grab in Szene. Diesmal nahmen sich viele Eltern, Großeltern und weitere Familienangehörige viel Zeit für den Ostergottesdienst für Groß und Klein. Sie hatten viel Freude an den kleinen Akteuren und dem schönen Abschluss der Kinderbibelwoche.

Text: Sigrid Holtgrave