Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Freitag 12. Mai 2017 | Alter: 71 Tage

Rollenverständnis stand im Mittelpunkt: Klausurtagung des Kindergartenverbunds

Kategorie: alle Nachrichten


Die Einrichtungsleiterinnen freuten sich über die Möglichkeit, sich mit ihrer Rolle auseinanderzusetzen. Das Bild zeigt die Leiterinnen und Coach Bernhard Rotthoff (ganz rechts im Bild).

Hüllhorst. Um das professionelle Rollenverständnis der Leitungsrolle ging es bei einer Klausurtagung des Kindergarten-Verbunds im Ev. Kirchenkreis Tecklenburg, die vom 4.-5. Mai in einem Hotel am Wiehengebirge in Hüllhorst stattfand. Abseits des „Tagesgeschäfts“ hatten die Kindergartenleiterinnen so Zeit, neue Informationen und Erfahrungen auszutauschen und über ihre Rolle als Leitung einer Kindertageseinrichtung ins Gespräch zu kommen. Die Einrichtungsleiterinnen haben die Tagung und auch das Thema sehr begrüßt.

 

„Es ist ein Klärungsprozess nötig, um die unterschiedlichen Rollenerwartungen von Kindern, Eltern, Kolleginnen, des Trägers, der Kirchengemeinde und des Jugendamts zu erkennen und zu benennen“, so die Geschäftsführerin des Kindergarten-Verbunds, Uta van Delden. „Diese Rollenerwartungen müssen in eine tragfähige Verbindung mit dem eigenen Rollenverständnis und dem eigenen Leitungsstil gebracht werden, um nicht „zwischen allen Stühlen“ einen chronischen Muskelkrampf zu entwickeln“. Die Tagung sollte den Kindergartenleiterinnen die Chance bieten, je nach Ausgangslage, ihre individuelle Leiterinnen-Persönlichkeit zu entwickeln, zu verändern oder zu stabilisieren. Referenten der Klausurtagung waren Coach Bernhard Rotthoff, Uta van Delden (Geschäftsführerin) und Judith Lindemeier (stellvertretende Geschäftsführerin).