Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Donnerstag 13. Juli 2017 | Alter: 102 Tage

Immer den Menschen zugewandt

Kategorie: alle Nachrichten

Schule in der Widum verabschiedet Horst Heuermann und Margrit Schnepel in den Ruhestand



Superintendent André Ost (3.v.l.) und Kuratoriumsvorsitzender Pfarrer Torsten Böhm (1.v.l.) verabschiedeten Rektor Horst (ganz rechts im Bild) und Lehrerin Margrit Schnepel (2.v.l.) in den Ruhestand. Als neue Rektorin wurde Hilke von Osten (4.v.l.) herzlich willkommen geheißen.

„Pass auf Dich auf!“ Vier Worte, mit denen Horst Heuermann seine Gesprächspartner zu verabschieden pflegt. Dieser Wunsch gilt ihm und seiner Kollegin Margrit Schnepel. Sie wurden jetzt in der Schule in der Widum in den Ruhestand verabschiedet. Fröhlich, laut, manchmal etwas sentimental, aber immer mit einem Lächeln. So lässt sich die Feierstunde zusammenfassen.

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich als Alterspräsident mal zwei junge Kollegen in den Ruhestand verabschieden muss.“ Peter Jacobs muss bei diesen Worten schmunzeln. Der stellvertretende Schulleiter führt durch die Feierstunde. In der wird gleich ein Wunsch von Margrit Schnepel erfüllt: Die Flötengruppe spielt „Heute hier, morgen dort“ – eine Anspielung auf die Vielseitigkeit der seit dem 1. März 1980 in der Schule arbeitenden Pädagogin.

„Es war einmal“, so beginnen Märchen. Mit diesen Worten beginnt auch die Talkrunde, zu der Margrit Schnepel gebeten wird. Mittels Beamer und Laptop muss sie sich durch ihre „Schulgeschichte“ klicken. Das gelingt ihr mit Bravour.

Große Augen macht Horst Heuermann, als in der Turnhalle der Schule eine Tür aufgebaut wird. Durch die kommen dann Schülerinnen und Schüler, die durch ihre Kleidung Eigenheiten des Rektors darstellen. Dazu gehören nackte Füße in Sandalen zum Anzug-Sakko ebenso wie Skiausrüstung, Gitarre, Reisekoffer und Bauhelm. Alles mit fetziger Musik unterlegt. Die Gäste klatschen mit und lachen lauthals.

Mit Gottes Segen verabschiedet Superintendent André Ost „zwei verdiente Lehrkräfte“. Die Hinwendung zu den Menschen sei kennzeichnend für Horst Heuermann, stellt er fest. „Man hat es ihm immer angemerkt, er hat es gelebt und war ein wunderbarer Anwalt für die Schule“, bescheinigt der Superintendent. Und dann folgen die bekannten vier Worte, die er immer am Ende eines Gesprächs mit Horst Heuermann von dem gehört habe: „Pass auf Dich auf.“

Hilke von Osten wird neue Rektorin der Schule in der Widum

 

Herzlich willkommen geheißen wird Hilke von Osten, die als Rektorin auf Horst Heuermann folgt. Seit vier Jahren ist sie an der Schule in der Widum, die vom evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg getragen wird.

 

Margrit Schnepel und Horst Heuermann kündigen an, für jede Klasse eine Überraschung vorbereitet zu haben. Großer Jubel und gespannte Gesichter. Der Lehrerchor setzt den letzten musikalischen Akzent: „Möge die Straße, uns zusammenführen...“ Dann ist Zeit für Getränke und kleine Stärkungen. Schließlich steht ja noch die offizielle Schlüsselübergabe von Horst Heuermann an seine Nachfolgerin Hilke von Osten an.

 

Bericht: Michael Baar, Westfälische Nachrichten Lengerich