Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Freitag 13. Oktober 2017 | Alter: 4 Tage

Evangelisches Familienzentrum Hohne nimmt Vorreiterrolle bei Trinkwasserversorgung ein

Kategorie: alle Nachrichten


Kita-Leitung Sabine Müller, Uta van Delden, Geschäftsführerin des Kinder-gartenverbundes, Superintendent André Ost, WTL-Geschäftsführer Johann Knipper und Bürgermeister Wilhelm Möhrke (v.l.n.r.) stoßen auf die nagelneue TRINX-Frischequelle und die Urkunde für das Evangelische Familienzentrum Hohne in Lengerich an.

Im Evangelischen Familienzentrum Hohne in Lengerich, im Evangelischen Markus Kindergarten in Ibbenbüren und im Evangelischen Familienzentrum "Arche Noah" in Mettingen sprudelt seit dem 12. Oktober dauerhaft eine TRINX-Frischequelle mit täglich frischem Trinkwasser für die Kitakinder. Die feierliche Einweihung des vom WTL gesponserten Geräts und die Übergabe der Urkunde für die „Wassertrinkenden Kitas“ fanden gestern statt.Die Kita-Kinder des Evangelischen Markus Kindergarten in Ibbenbüren-Dörenthe haben den TRINX-Initiatoren heute als Dankeschön selbstgebastelte wassertropfenförmige Orden überreicht und ein eigens für den heutigen Tage gedichtetes Lied vorgetragen. Letzteres können Sie in Kürze auf der Facebook-Seite www.facebook.com/TRINXwasser in Bild und Ton bewundern.

Seit 2008 setzt der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land gemeinsam mit dem Wasser für Menschen e.V. (www.wasser-fuer-menschen.org) das Projekt TRINX in seinem Versorgungsgebiet um. Ziel ist es, insbesondere junge Menschen für eine gesunde Ernährung zu begeistern sowie Wasser zu einem wichtigen Thema zu machen. Dass die ausreichende Versorgung mit gutem Trinkwasser dabei eine große Rolle spielt, versteht sich von selbst. Seit Projektbeginn trinken im Versorgungsgebiet des WTL bereits rund 27.000 Menschen in Schulen, Unternehmen, Betriebsstätten und Verwaltungen täglich frisches Wasser aus leitungsgebundenen Trinkwasserspendern, sogenannten TRINX-Frischequellen. Jetzt wurde das Projekt auch auf Kitas und Kindergärten ausgeweitet.

Nicht weniger als 15 Kitas sponsert der WTL zum Start mit kostenlosen TRINX Frischequellen. Für die Geräte im Wert von je 2.700 Euro konnten sich alle Einrichtungen im Versorgungsgebiet bewerben. Die renommierte Stiftung Warentest berichtete im vergangenen Jahr, dass Leitungswasser nicht nur günstiger, sondern meist auch besser als stilles Mineralwasser ist.

„Leitungswasser hat aber noch andere Vorteile: Da im Gegensatz zu Mineral-wasser das Abfüllen, Verpacken und Transportieren entfällt, entlastet der Griff zum Wasserhahn enorm unsere Umwelt“, erklärt Dr. Reinhold Hemker, neben Gesundheitsexperte Professor Dr. Ingo Froböse Vorsitzender des Wasser für Menschen e.V. „ Mit der Ausweitung des TRINX-Projekts auf die ganz Kleinen nimmt unsere Region bundesweit eine Vorbildfunktion

und Vorreiterrolle ein“, so Hemker weiter.

Kitas, Schulen und Unternehmen, die dem Beispiel folgen und in die Gesundheit ihrer Kinder oder Belegschaft investieren wollen, melden sich bei der Koordinierungsstelle des Wasser für Menschen e.V. unter der Telefon-

nummer 02572/9467679 oder per E-Mail an martin.rutemoeller@12quadrat.de.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.trinx.info.