Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Montag 06. November 2017 | Alter: 16 Tage

Neuer Seelsorger für Christen aus Iran und Afghanistan

Kategorie: alle Nachrichten


Pastor Mehrdad Sepehri Fard

Dortmund/Paderborn. Erstmals gibt es in der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche einen hauptamtlichen Seelsorger für persisch-sprachige Christen. Pastor Mehrdad Sepehri Fard sei in der Region Ansprechpartner für Menschen vor allem aus dem Iran und Afghanistan, die sich in ihrer Heimat zum christlichen Glauben nur im Untergrund bekennen konnten, erklärte das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (Möwe) in Dortmund. Es gebe immer mehr geflüchtete Menschen, die um Seelsorge bitten, sich taufen lassen wollen und die Nähe zur evangelischen Kirche suchen.

Das Projekt sei auf drei Jahre angelegt, erklärte das Missionsamt. Neben den beiden Landeskirchen unterstützen die Kirchenkreise Paderborn, Soest, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg, die Landeskirchliche Gemeinschaft Rheine sowie das Amt Möwe der westfälischen Kirche diese Arbeit. Anstellungsträger ist den Angaben zufolge der Kirchenkreis Paderborn.

Fard hat den Angaben nach seit einigen Jahren eine persische Gemeinde in Paderborn ehrenamtlich seelsorgerlich betreut und begleitet. Der in Teheran geborene Theologe kam 1997 nach Deutschland und lebt mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Paderborn. Theologie konnte er im Iran nur inoffiziell studieren, seine Prüfungen legte er auf Zypern und in den USA ab.

 

Quelle: epd-West