Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Freitag 08. Dezember 2017 | Alter: 136 Tage

Mettinger Krippenweg unter dem Motto: „…und sie fanden das Kind“

Kategorie: alle Nachrichten


Die Kinder des Ev. Familienzentrums Arche Noah fertigten aus Naturmaterialien, Filz und Sisal-Biege-Püppchen eine der 72 Station auf dem 12. Mettinger Krippenweg, der bis zum 7. Januar im Mettinger Ortskern für Jung und Alt zu entdecken ist.

Das Geheimnis der Heiligen Nacht entdecken, das können Jung und Alt auf dem „12. Mettinger Krippenweg“ im weihnachtlich geschmückten Ortskern. Bis zum 7. Januar sind an 72 Stationen Krippenarrangements mit der Heiligen Familie, den Weisen aus dem Morgenland und vielen anderen Gästen an der Krippe zu bestaunen.

Wie seit vielen Jahren, beteiligten sich auch die Kinder aus dem Ev. Familienzentrum Arche Noah in Mettingen an der Gestaltung des Krippenweges. „Jedes Jahr gestalten wir das Fenster im Fachgeschäft „Bücherwurm“ und haben in den vergangenen Jahren schon die unterschiedlichsten Krippen erstellt“, so Erzieherin Dagmar Albermann. In diesem Jahr sind die Krippenfiguren als Sisal-Biege-Püppchen zu bestaunen. Die Mädchen und Jungen fertigten für Maria, Josef, das Kind, die Hirten und der Engel durch „Nass-Filzen“ die Umhänge, Mäntel, Kleider und Hüte. Natürlich fehlen weder Stall noch Schafe. Mit zahlreichen Naturmaterialien wurde die Szenerie liebevoll dekoriert.

„In Schaufenstern, Privatgärten oder auf dem Markplatz sind die Stationen des diesjährigen Krippenweges unter dem Motto: „…und sie fanden das Kind“ zu entdecken“, erzählt Monika Otto vom Team der Touristinfo Mettingen. Die unterschiedlichsten Darstellungen des Ereignisses, welches vor über 2000 Jahren die Welt veränderte, stammen teilweise aus traditionellem Familienbesitz oder wurden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den Schulen, Kindergärten, kirchlichen und kommunalen Vereinen und Verbänden oder von Privatpersonen gefertigt.

Die Krippenwegbesucher sind eingeladen, anhand eines Flyers die unterschiedlichen Stationen zu entdecken.

„Der Stationsweg startet an der Zahnarztpraxis „Mundwerk“ an der Ecke Ibbenbürener Straße/Muckhorster Weg, gegenüber dem Supermarkt K+K“, erklärt Rabea Eßlage von Organisations- und Koordinationsteam in der Touristinfo.

Die Flyer mit dem Wegeplan und dem beliebten Krippenweg-Gewinnspiel liegen in der Touristinfo, im „Haus Telsemeyer“ sowie in vielen anderen Mettinger Geschäften aus. Zudem kann der Flyer auf der Website der Touristinfo - www.mettingen-tourismus.de - heruntergeladen werden. Während des Krippenweges sind 122 Buchstaben zu sammeln, die den Lösungssatz ergeben.

Die ausgefüllten Lösungsabschnitte können bis zum 9. Januar 2018 in den Briefkasten der Tourist-Information oder in die Sammelbox im Hotel/Restaurant „Haus Telsemeyer“ eingeworfen werden.

 

Text und Foto: Claudia Keller