Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Mittwoch 20. Dezember 2017 | Alter: 30 Tage

Die vielen Gesichter des Islam – Religion und Lebensalltag

Kategorie: alle Nachrichten


Ibbenbüren. Der Islam - verehrt, gefürchtet und gelebt. Je nach Blickwinkel gibt es viele Ansichten über diese Religion. Ihre Geschichte, die Vielfalt und das Alltagsleben stehen im Fokus einer Veranstaltung, zu der die Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg gemeinsam mit dem Ökumenischen Netzwerk Asyl der kath. Ludwig- und ev. Christuskirchengemeinde in Ibbenbüren am Donnerstag, 25. Januar 2018, 18.30 – 20.30 Uhr, einlädt. Veranstaltungsort ist die Alte Schule, Kanalstraße 11, 49477 Ibbenbüren.

“Was macht die Religion aus und wie lebt es sich in islamischen Gesellschaften? Welche Herausforderungen stellen sich im Alltag? In der heutigen Zeit der interkulturellen Begegnungen treffen Menschen unterschiedlichster religiöser Prägung aufeinander. Umso wichtiger ist es, sich gegenseitig kennen zu lernen, um gemeinsam neue Lebenskonzepte zu entwickeln“, sagt Sanda de Vries, Referentin der Veranstaltung. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt der in Kathmandu (Nepal) geborenen und in der Welt viel herumgereisten Ethnologin und Trainerin für interkulturelle Kompetenz aus Münster sind Islamische Gesellschaften.

Am Mittwoch, 25. April 2018, 18.30 – 20.30 Uhr, wird die Veranstaltung (ebenfalls in der Alten Schule in Ibbenbüren) eine Fortsetzung finden. Das Thema lautet dann: „Islamische Lebenswelten im Blick - Wissenswertes über Syrien, Iran und den Irak“. Beide Veranstaltungen sind kostenfrei. Sie wenden sich als Fortbildung besonders an Menschen, die sich der Arbeit mit Geflüchteten engagieren und weitere Interessierte. Eine Anmeldung zu beiden Veranstaltungen ist jeweils erforderlich bei der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg, Tel.: 05482 68133, E-Mail: erwachsenenbildung@jubi-te.de. Das aktuelle Programm der Ev. Erwachsenenbildung Tecklenburg 2018 mit weiteren Veranstaltungen sowie der Informationsflyer „Fortbildung und thematischer Austausch für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit und weitere Interessierte 2018.1“ sind über diese Kontaktadresse ebenfalls bestellbar und online einsehbar unter www.kirchenkreis-tecklenburg.de.

 

Beide Dokumente finden Sie hier zum Download: