Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Montag 22. Januar 2018 | Alter: 28 Tage

Kirsten Jacobs-Schweegmann als Kindergartenleiterin in Dienst eingeführt

Kategorie: alle Nachrichten


Als Vorsitzende des Bezirksausschusses übergab Bärbel Gimbel (2. von links) Geschenke zur Begrüßung und zum Abschied an Wolfgang Walter und Kirsten Jacobs-Schweegmann. Pfarrer Jörg Zweihoff (rechts) gab Segenswünsche mit auf den Weg.

IBBENBÜREN-DICKENBERG. Kommen und Gehen, das gehört zum Leben dazu, auch bei den Kirchenmitarbeitern. So wurden am letzten Sonntag nach Epiphanias zwei Mitarbeitende des Bezirks Lukas/Paulus/Stephanus in der evangelischen Gesamtgemeinde Ibbenbüren im Rahmen des Gottesdienstes in der Lukaskirche Dickenberg von Pfarrer Jörg Zweihoff verabschiedet bzw. willkommen geheißen.

Abschied nehmen hieß es an diesem Tag für Wolfgang Walter. „Über 30 Jahre ist es her, dass du deinen Dienst in der evangelischen Kirche Püsselbüren angetreten hast“, bedankte sich der Pfarrer bei dem in Sendenhorst lebenden Mitarbeiter, der im offenen Jugendtreff Stephanus/Püsselbüren diesen „mit Leben und Inhalt gefüllt“ habe. „Heute endet dein Dienst als Sozialarbeiter in unserer Gemeinde“, erklärt Jörg Zweihoff, der selbst von der Arbeit Walters profitieren konnte: Für die von Zweihoff betriebene Konfirmandenarbeit hatte der in der Jugendarbeit erfahrene Walter nur ein Wort, „langweilig!“ Danach habe man die Konfirmandenarbeit entsprechend umgestellt und siehe da, die Konfirmanden kamen gerne, erzählt der Pfarrer. Seine „charmante und sympathische Art“ habe Wolfgang Walter in der Vergangenheit bei der Mitarbeiter-gewinnung geholfen, so Zweihoff, und auch die Jugendlichen, mit denen er im Jugendtreff und bei der Konfirmandenarbeit zusammenkam, fanden schnell Zutrauen und nannten ihn kurz und liebevoll „Wolli“.

„Natürlich wird mir was fehlen“, kommentiert Wolfgang Walter seinen Rückzug aus der offenen Jugendarbeit. Zumindest bei den Blocktagen der Konfirmandenarbeit will Walter weiterhin mithelfen, und auch von Püsselbüren kommt der 59-jährige vorerst nicht los: Er wolle die Kinderfreizeit in den Osterferien weiter anbieten und im Sommer bei dem von ihm vor vielen Jahren initiierten „Bauspielplatz“ vorbeischauen, erzählt Wolfgang Walter nach dem Gottesdienst. Dazu kommt, dass auch sein neuer Arbeitsplatz in Püsselbüren liegt: Für die sozialpädagogische Gruppe „Bildung und Teilhabe“, deren Träger die evangelische Jugendhilfe Münsterland ist, war Walter bereits seit einiger Zeit tätig. Nun bot sich die Möglichkeit, dort Stunden aufzustocken. Gleichzeitig fallen für ihn ungünstige Arbeitszeiten – insbesondere am Abend – weg, und es gibt jetzt nur noch einen Arbeitgeber. Außerdem fand er es an der Zeit, beim Jugendtreff den Platz für Jüngere freizumachen, denn, so der Sozialarbeiter, es müssten neue Impulse in der offenen Jugendarbeit gesetzt werden. Als passenden Segensspruch gab Pfarrer Zweihoff ihm mit auf den Weg: „Iss dein Brot mit Freude und trink deinen Wein mit Genuss...“(Prediger Salomo).

 

Bereits im August trat Kirsten Jacobs-Schweegmann ihren Dienst im evangelischen Lukaskindergarten Dickenberg an, zunächst noch parallel zur alten Kindergartenleiterin. Ab September übernahm sie dann die Leitung der Kindertageseinrichtung. Die 51-jährige Mutter zweier erwachsener Kinder kann dabei auf 25 Jahre Berufserfahrung zurückgreifen und wusste gleich: Nur im Büro sitzen, das geht gar nicht! „Du hast viele Freiräume geschaffen“, hat auch Pfarrer Jörg Zweihoff bereits bei der neuen Kindergartenleitung festgestellt und verwies noch einmal auf die neuen Wege, die Kirsten Jacobs-Schweegmann künftig gehen wolle. Zu ihrer Einsegnung, die ihre Arbeit unter Gottes Schutz stellen soll, gab Zweihoff der neuen Mitarbeiterin nicht nur die beiden obligatorischen Lesungen aus der Bibel mit, sondern hatte für sie auch den passenden Segensspruch ausgewählt: „Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst, und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“ (Josua 1,9).

Jörg Zweihoff betonte im Folgenden noch einmal die Bedeutung, die der christliche Glaube bereits für die Kleinsten habe: „Wir sind eine Einrichtung der Kirche, und Jesus schickt euch nicht weg.“

Im Anschluss an den Gottesdienst lud Kirsten Jacobs-Schweegmann zum Empfang in den benachbarten Kindergarten ein.

 

Text und Foto: Claudia Ludewig