Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Mittwoch 21. März 2018 | Alter: 34 Tage

„Menschen, die etwas bewegten …“ - Ausstellungseröffnung mit SLOMI-Porträt-Fotos am 17. April

Kategorie: alle Nachrichten


Fotoporträt von Peter Maffay.©Josef A. Slominski

Westerkappeln. Der nachdenkliche Ausdruck auf dem zerfurchten Gesicht Konrad Adenauers, der wache Blick Angela Merkels kurz nach ihrem Amtsantritt - SLOMI ist der Fotograf, der vom ersten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland bis zur amtierenden Kanzlerin alle vor die Linse bekommt. SLOMI – das ist Josef A. Slominski. Sein erklärtes Ziel ist es, Menschen aus Politik und Kirche, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport zu zeigen, die in ihrem jeweiligen Bereich viel erreicht und über ihren Beruf hinaus etwas für ihre Mitmenschen getan haben. Eine Auswahl seiner Porträtfotos aus den Jahren 1954 bis 2015 werden in einer Ausstellung im Dietrich Bonhoeffer-Haus, Kirchstraße 5, 49492 Westerkappeln zu sehen sei, zu der die Ev. Kirchengemeinde Westerkappeln in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg vom 18. April bis 29. Mai 2018 einladen.

Um einen möglichst ehrlichen und unverstellten Blick zu ermöglichen, verzichtet SLOMI stets auf aufwendige Inszenierungen und Zusatzbeleuchtung und lichtet die Personen vorwiegend in ihrer gewohnten Umgebung während des Gesprächs ab. Zeugnis davon geben begleitende Fotografien, die den Fotografen bei der Arbeit zeigen und so nicht nur einen Einblick in die Lebenswelt der Porträtierten, sondern auch in die fotografische Praxis des Künstlers bieten.

Am Dienstag, 17. April 2018, um 19 Uhr, wird die Ausstellung mit einem Erzählcafé eröffnet. Der Pressefotograf Josef A. Slominski wird dort über seine sechzigjährige Tätigkeit berichten. Danach sind die Teilnehmenden zu einem Rundgang durch die Ausstellung, Begegnung und Gespräch eingeladen. „SLOMI schaut auf die Menschen und die Gesichter, nicht die Technik steht im Mittelpunkt seiner Arbeit. Durch seine seriöse Arbeitsweise baute er Vertrauensverhältnisse zu den abgelichteten Persönlichkeiten auf, Politiker, Päpste, Künstler, Popstars. So entstanden seine einzigartigen Fotos, künstlerisch und dokumentarisch zugleich“, sagen die Organisatoren, das Pastorenehepaar Olaf Maeder und Adelheid Zühldorf-Maeder.

Alle Interessierten (nicht nur Westerkappelner) sind herzlich willkommen! Spontane Teilnahme am Erzählcafé am 17. April ist möglich. Um besser planen zu können, bitten die Organisatoren um Voranmeldung Tel.: 05456 1205 (Ev. Pfarrhaus Velpe) oder Tel.: 05404 96360 (Kirchenbüro), E-Mail: erwachsenenbildung@jubi-te.de. Der Eintritt zu Ausstellung und Erzählcafé ist jeweils frei, es wird um eine Spende gebeten für die Kindernothilfe e.V. Duisburg. Die Ausstellung ist montags bis donnerstags 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen sind weitere Führungen (ca. 30 Minuten) auf Anfrage und nach Terminabsprache möglich. Weitere Informationen und Ausstellungsflyer (Download) unter www.kirchenkreis-tecklenburg.de