Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Samstag 02. April 2011 | Alter: 6 Jahr/e

André Ost als Tecklenburger Superintendent vorgeschlagen - Wahl im Juli

Kategorie: alle Nachrichten

Kirchenkreis Tecklenburg - Der Nominierungsausschuss des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg hat den Tecklenburger Gemeindepfarrer André Ost für das Amt des neuen Superintendenten vorgeschlagen.



Pfarrer André Ost als neuer Superintendent vorgeschlagen. FOTO: Ev. Kirchengemeinde Tecklenburg.

Mit der Superintendentenwahl am 4. Juli 2011 in Westerkappeln entscheiden die Mitglieder der Kreissynode des Kirchenkreises Tecklenburg über die Nachfolge von Superintendent Hans Werner Schneider. Schneider wechselt im November 2011 nach 20-jähriger Amtszeit als Superintendent im 65. Lebensjahr in den Ruhestand.

Unter der Leitung von Pfarrerin Elke Böhne (Recke) hat sich der Nominierungsausschuss in den vergangenen sechs Monaten intensiv mit der Entwicklung eines Vorschlags für die Nachfolge im Superintendentenamt befasst. Nach zahlreichen persönlichen Gesprächen wurde dem Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Tecklenburg nun das Ergebnis dieser Arbeit mitgeteilt. Einstimmig votierten die Ausschussmitglieder für die Benennung Pfarrer André Osts als Kandidaten für die Wahl im Sommer.

André Ost ist seit 2004 Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg. Er ist Mitglied des Kreissynodalvorstands und Schriftführer der Kreissynode. Ost ist gebürtiger Dortmunder, hat in Bethel, Kiel und Münster Evangelische Theologie studiert und war vor seinem Dienstantritt in Tecklenburg Pfarrer in Ennepetal (Kirchenkreis Schwelm). In seiner Arbeit in der Kirchengemeinde und im Kirchenkreis hat er sich großes Vertrauen erworben. Den Vereinigungsprozess der vormals selbstständigen Kirchengemeinden Ledde, Leeden, Brochterbeck und Tecklenburg hat Ost maßgeblich begleitet. Pfarrer André Ost ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Bereitschaft zur Kandidatur hat er bereits erklärt.

Die Amtseinführung des neuen Tecklenburger Superintendenten findet am 11. November 2011 in der Evangelischen Stadtkirche in Lengerich statt. In diesem Festgottesdienst erfolgt ebenfalls die Verabschiedung des amtierenden Superintendenten Hans Werner Schneider.