Aktuelles aus dem Kirchenkreis

Mittwoch 17. Februar 2016 | Alter: 98 Tage

Lebensgeschichten schreiben - und veröffentlichen: Info-Abend mit Ruth Damwerth

Kategorie: alle Nachrichten


Eine Lebensgeschichte kann mit Ruth Damwerth geschrieben werden.

Die eigene Biografie zu verfassen oder Texte über Familienmitglieder zu schreiben, ist ein spannendes Projekt. Aber welche Möglichkeiten gibt es, die entstandenen Texte auch zu veröffentlichen? Darüber informiert Ruth Damwerth, Inhaberin des biografieVerlags aus Münster, am Dienstag, 1. März 2016, 18 – 20.15 Uhr im Rahmen einer Abendveranstaltung der Ev. Erwachsenenbildung in der Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg, Sonnenwinkel 1, 49545 Tecklenburg.

Biografisches Schreiben liegt im Trend: Immer mehr Prominente legen eine Biografie vor, und kreative Schreibkurse zur Beschäftigung mit biografischen Themen haben regen Zulauf - so auch im Rahmen der Ev. Erwachsenenbildung. Eine gute Entwicklung, findet Ruth Damwerth: „Für viele Menschen ist es sehr wichtig und oft auch heilsam, sich mit ihrer Lebensgeschichte auseinanderzusetzen.“

Manche betrachten biografisches Schreiben als ein eher privates Projekt, andere möchten ihre Texte einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen. Um dies zu ermöglichen, gründete die studierte Historikerin 2003 in Münster den biografieVerlag. Seither hat sie mehr als 50 Buchprojekte begleitet – als Verlegerin und als Autorin. Denn nicht alle ihre Kunden sehen sich in der Lage, ihr Leben selbst zu dokumentieren. „Oft wünschen sich Kinder, dass ihre betagten Eltern aus ihrem Leben erzählen“, erklärt Damwerth, „dann besuche ich die Eltern, lasse sie berichten und schreibe ihre Geschichten auf.“ Bevor daraus ein Buch entsteht, wird der Inhalt natürlich abgestimmt und freigegeben.

Für biografische Bücher gebe es zwei prinzipiell unterschiedliche Möglichkeiten, erläutert Damwerth. „Viele Biografien sind nur für den engsten Familienkreis gedacht und werden in sehr kleiner Auflage gedruckt“, sagt die 47-Jährige. „Es ist aber auch möglich, sie zu veröffentlichen und mit einer Bestellnummer zu versehen.“ Über diese verschiedenen Publikationswege und die damit verbundenen Kosten informiert die Verlegerin beim Info-Abend, aber auch darüber, welche Kriterien eine gute Biografie ausmachen.

Besonders spannend an ihrer Arbeit findet Ruth Damwerth, dass sie sich immer im Spannungsfeld von „Geschichte“ und „Erleben“ befindet. Manche Menschen zweifelten daran, dass ihr Leben interessant genug sei, um es aufzuschreiben, erzählt sie. Dagegen ist Damwerth davon überzeugt, dass jede Lebensgeschichte erzählenswert ist und viel aussagekräftiger als abstrakte Daten in Geschichtsbüchern. „Denn jede einzelne Biografie bietet ganz individuelle Einblicke und ist ein wichtiges Puzzleteilchen in dem, was wir ‚erlebte Geschichte‘ nennen.“ Ein großes Anliegen ist es ihr daher auch, möglichst viele Menschen zu ermutigen, das eigene Leben zu dokumentieren. „Es gibt nur einen Menschen, der Ihre Geschichte erzählen kann – und das sind Sie selbst!“

Der Kostenbeitrag zur Infoveranstaltung mit Ruth Damwerth beträgt 5 Euro. Spontane TeilnehmerInnen sind willkommen. Um besser planen zu können, wird aber um eine Anmeldung gebeten bei der Ev. Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Tecklenburg, Tel.: 05482/68133 (vormittags) und E-Mail: erwachsenenbildung@jubi-te.de