Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

„Alt und krank – zur Situation der Pflege in NRW“ - Minister Karl-Josef Laumann zu Gast bei den „Tecklenburger Gesprächen“

„Alt und krank – zur Situation der Pflege in NRW“ dieses Thema steht im Mittelpunkt der „Tecklenburger Gespräche“ am Donnerstag, 20. September 2018. Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Soziales und Gesundheit, über dieses Thema sprechen.

Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit zu erkranken oder pflegebedürftig zu werden. Auch in unserem Land NRW erreichen immer mehr Menschen ein höheres Lebensalter und vertrauen darauf, dass die Gesellschaft sie mit ihren Problemen nicht allein lässt. Mit der Pflegeversicherung wird zwar ein Teil der finanziellen Belastungen aufgefangen, aber wer kümmert sich um diese Menschen?

Die Betroffenen benötigen vor allem Unterstützung durch die Angehörigen. Wenn das aber nicht möglich ist, leisten ambulante Pflegedienste oder stationäre Einrichtungen diese wichtige Arbeit, um ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu gewährleisten.

In der Öffentlichkeit werden die Fragen um die Pflege vernehmbar und intensiv diskutiert. Alle Verantwortlichen hoffen, genügend Menschen als Pflegekräfte ansprechen zu können, wenn sie die passenden Rahmenbedingungen setzen. Minister Karl-Josef Laumann ist in NRW für diese Problematik zuständig. Wer ihn kennt, weiß, dass er nicht davor ausweicht, sondern Vorstellungen aus christlicher Überzeugung entwickeln wird.

Nach dem Vortrag ist noch Gelegenheit, mit ihm zu diskutieren. Der Eintritt zu der ökumenischen Veranstaltung, zu der die ev. und katholische Kirchengemeinde Tecklenburg einladen, ist frei. Gäste aus Tecklenburg und der Region sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Walther-Borgstette-Straße 5, in Tecklenburg statt.

Text: Klaus Martin Lausberg

Zurück