Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Begegnungen - Zeitgenössische Kunst aus Simbabwe

Zu Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst aus Simbabwe im Wasserpark von NaturaGart in Ibbenbüren-Dörenthe laden die Evangelischen Kirchenkreise Tecklenburg und Steinfurt-Coesfeld-Borken und die Deutsch-Simbabwische Gesellschaft vom 15. Juli bis 19. August 2018 ein.

In den letzten 50 Jahren haben sich die Bildhauer aus Simbabwe einen international anerkannten Platz in der Kunstwelt erarbeitet. Sprach man früher von „Shona – Kunst“ sieht man heute stärker die einzelne Künstlerpersönlichkeit und deren eigenen Stil. Über 100 Skulpturen renommierter Bildhauer wie Tutani Mugavazi, Edward Chiwawa und Richard Mupumha werden in der ägyptischen Tempelanlage von NaturaGart ausgestellt.

Hintergrund dieser Ausstellung ist die seit 2013 wachsende kreiskirchliche Partnerschaft zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken und der evangelisch-lutherischen Kirche in Simbabwe. „Ich freue mich, dass wir mit dieser Ausstellung und in dem umfangreichen Begleitprogramm das Land Simbabwe, einen Aspekt der reichen Kulturszene sowie die kreiskirchliche Partnerschaft und entwicklungspolitische Fragen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen können“, sagt Schulreferentin Kerstin Hemker, die mit der Deutsch-Simbabwischen Gesellschaft und dem Partnerschaft-Komitee des ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken das Ausstellungskonzept entwickelte. „Wir knüpfen damit an die erfolgreiche Ausstellung ‚Weite wirkt. Die Welt mit den Augen der Anderen entdecken‘ aus dem Jahr 2016 an“ so die Pfarrerin.

Unter der Anleitung eines simbabwischen Künstlers besteht auch für Anfänger die Möglichkeit, selber aus dem faszinierenden Material Serpentin eine eigene Skulptur zu erstellen. Die ev. Erwachsenenbildung bietet von Freitag, den 20. Juli bis Sonntag, den 22. Juli 2018 und vom 3. bis 5. August je einen Kurs (75€ plus Rohstein) an. Weitere Termine können individuell gebucht werden.

Pfr. Dr. Jean Gottfried Mutombo, Arbeitsstelle Mission, Ökumene und Weltverantwortung (MÖWe), lädt zu Aktionen und Informationen zur kirchlichen Weltverantwortung im Rahmen der Ausstellung vom Samstag, den 28. Juli bis Sonntag, den 5. August ein. Das Aktionsmobil der MÖWe verspricht viel Spaß mit selbst erradelter Energie zur Herstellung von Smoothies sowie Hintergrundinfos zum eigenen Smartphone.

Zum Ende der Ausstellung erwarten die Besucher noch zwei weitere Highlights: Vom 17. bis 19. August 2018 wird Kleidung der senegalesischen Modedesignerin Rama Diaw präsentiert.

Das 70 köpfige Blasorchester „Regenbogen“ lädt im Rahmen eines Benefizkonzertes zu einem musikalischen Streifzug von Bach bis Deep Purple am Sonntag, den 19. August um 15.00 Uhr ein.

Alle Verkaufserlöse und Spenden des Benefizkonzertes unterstützen den Bau und die Ausstattung der naturwissenschaftlichen Räume der Martin-Luther Sekundarschule in Burure, Simbabwe.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

15. Juli 2018 bis 19. Juli 2018 

täglich von 10.00 – 18.00 Uhr.

Riesenbecker Str. 63, 49479 Ibbenbüren
Parkeintritt NaturaGart: 3 €

Bildhauerkurs: Kosten 75 € plus Rohstein

Anmeldung und weitere Infos: Pfarrerin Kerstin Hemker, Email: schulreferat-st-te@kk-ekvw.de; Telefon: 02551-14431

Zurück