Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Film zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung denkmalwerte Kirchen wirbt für Vortragsabend mit Altbischof Axel Noack

„Unsere 21 denkmalwerten Kirchen im Tecklenburger Land sind etwas Besonderes in der westfälischen Kirchenlandschaft. Mit diesen Kirchen haben wir eine große Verantwortung. Allein aus kirchlichen Eigenmitteln ist deren Erhaltung nicht zu schaffen“, betont Superintendent André Ost zu Beginn des neuen Films der Stiftung für denkmalwerte Kirchen im Ev. Kirchenkreis Tecklenburg, der anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums entstanden ist.

Ost ist Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung. Es sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, diese Kirchen zu erhalten, unterstreicht er.

Eindrucksvolle Aufnahmen zeigen die Schönheit der denkmalwerten Kirchen im Tecklenburger Land. Die Kirchen stammen aus unterschiedlichen Epochen. Zu sehen sind u.a. die Stadtkirche Tecklenburg, die Christuskirche Ibbenbüren, die Friedenskirche Wettringen und die Dorfkirche in Hopsten Schale. Der Film wird auf dem YouTube-Kanal des Kirchenkreises in der Reihe der Online-Impulse „Ankerplatz“ angeboten. Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff aus Tecklenburg zeigt darin anschaulich, was es bedeutet, wenn eine Kirchengemeinde vor der Frage steht: Wie finanzieren wir die Sanierung unserer alten Dorfkirche?

„Unsere Stiftung trägt dazu bei, die Kirchen für die Zukunft zu erhalten“, betont Hans Werner Schneider, Superintendent i.R. und Vorstandsvorsitzender der Stiftung. Jeder und jede könne dazu beitragen.

Die Stiftung für denkmalwerte Kirchen lädt im Jubiläumsjahr zu einem Vortragsabend mit dem ehemaligen Magdeburger Bischof Axel Noack ein. Dem Referenten ist es in der Nach-Wendezeit in der ehemaligen Kirchenprovinz Sachsen (heute Ev. Kirche in Mitteldeutschland) gelungen, sämtliche Kirchen zu renovieren. Noack spricht am 28. September in der Stiftskirche in Tecklenburg-Leeden zum Thema “Die Kirche im Dorf lassen – Der Erhalt unserer Kirchengebäude als gesellschaftliche Aufgabe“. „Wir sind gespannt auf seine Impulse, denn wir fragen uns natürlich, ob es uns in ähnlicher Weise gelingen kann, unsere schönen historischen Kirchen zu erhalten“, so Superintendent André Ost.

Der Film zum Stiftungsjubiläum ist unter dem folgenden Link abrufbar:

https://youtu.be/S7OsF3mmUzM

Thomas Nitowski und Petra Knepper von der Firma canomedia aus Osnabrück haben den Videofilm produziert.

Der Stiftungsabend findet am Mittwoch, 28. September, um 18.30 Uhr in der Stiftskirche Tecklenburg-Leeden, Stift 3, in 49545 Tecklenburg statt. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Festvortrag findet ein Empfang im Stiftshof Leeden, Stift 19, in 49545 Tecklenburg statt.

Weitere Infos zur Stiftung unter: https://denkmalwert.ekvw.de/

 

Vita Axel Noack:

Axel Noack wurde am 8. November 1949 in Biesnitz, Kreis Niesky (heute Görlitz) geboren. Als Wehrdienstverweigerer konnte er nicht Mathematik an der Universität studieren und wurde daher nach seinem Abitur 1968 und dem Facharbeiterabschluss als Betriebsschlosser diakonischer Helfer in Lobetal bei Berlin. Von 1969 bis 1975 studierte er Evangelische Theologie am (Kirchlichen) Katechetischen Oberseminar in Naumburg (Saale). Nach einem Vikariat in Merseburg und einer Repetentur am Katechetischen Oberseminar wurde er 1978 zum Pfarrer ordiniert. Von 1978 bis 1985 war Axel Noack Studenten- und Kreisjugendpfarrer in Merseburg und von 1985 bis 1997 Gemeindepfarrer in Wolfen (Kirchenkreis Bitterfeld).

1986 wurde er Mitglied in der Konferenz der Kirchenleitungen des Bundes der evangelischen Kirchen in der DDR. Von 1991 bis 2003 war der Theologe Mitglied im Rat der EKD.1997 wurde er zum Bischof der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen gewählt. Dieses Amt hatte Axel Noack bis zum Zusammenschluss dieser Kirche mit der Ev. Luth. Kirche in Thüringen zur „Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland“(EKM) 2009 inne. Seit Sommer 2009 hat er einen Lehrauftrag für kirchliche Zeitgeschichte und territoriale Kirchengeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Er ist mit einer Pastorin verheiratet und hat drei Kinder.

 

 

 

 

Zurück