Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

„Kiffen, Kaffee und Kajal“ – Eine kurze Geschichte von allem, was uns lieb und orientalisch ist, mit Kerim Pamuk

Wenn Sie gerne Schach spielen, Pasta essen und sich auf dem Sofa lümmeln, sind Sie was? Richtig, ein Orientale! Klingt komisch? Ist aber so. Denn diese Dinge gelangten aus dem Orient nach Europa.

Und das ist nur die Spitze des Dönerberges, denn das Abendland wurde schon seit Jahrhunderten kulturell, kulinarisch und wissenschaftlich überflutet, unterwandert und beeinflusst, oder kurz und korrekt: bereichert. Sogar im Allerheiligsten der Spießerseligkeit hat sich der Orient richtig breitgemacht, im deutschen Wohnzimmer.

Glauben Sie nicht? Dann folgen Sie Kerim Pamuk auf seiner vergnüglich-investigativen Tour durch 1500 Jahre Kulturgeschichte und Migration. Sie werden das Fremde im Vertrauten und das Vertraute im Fremden entdecken: Wo »wir« draufsteht, sind sehr oft »die« schon drin!

Kerim Pamuk, 1970 in der Türkei geboren, kam mit neun Jahren nach Hamburg. Dort lebt und arbeitet er heute. Als Schriftsteller und Kabarettist bewegt er sich im Spannungsfeld seiner beiden Kulturen.

Seine Bühnenprogramme und Bücher finden begeisterte Resonanz. Am Dienstag, 1. Oktober 2019, um 19 Uhr, kann man ihn im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kirchstraße 5, 49492 Westerkappeln, live erleben. In dieser Veranstaltung stellt er sein aktuelles Bühnenprogramm und sein neues Buch "Kiffen, Kaffee & Kajal" vor. Darin entlarvt Kerim Pamuk unterhaltsam unausrottbare Vorurteile und gefühlte Ängste gegenüber orientalischer Kultur.

Die Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg und die Ev. Kirchengemeinde Westerkappeln laden zur Veranstaltung ein. Karten gibt es an der Abendkasse (18 Euro) und im Vorverkauf (15 Euro) bei Buchhandlung Esch und Lotto Bensmann in Westerkappeln. Eine Karten-Reservierung per E-Mail ist möglich über erwachsenenbildung@jubi-te.de sowie per Telefon über 05456 1205.

Zurück
Erstellungsdatum: 09.09.2019