Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Ohne Bass kein Spaß - imbbpro vom 23. - 25. September in Ibbenbüren

„Bass“ kommt von „Basis“ und genau das ist der Bass in der Musik: die Grundlage, auf der Anderes aufbauen und sich entwickeln kann. Klar: ohne die anderen Stimmen und Instrumente wäre es nicht vollständig, aber ohne Bass hängt einfach alles in der Luft.

Aus diesem Grund ist der Bass Ausgangspunkt des Improvisationsworkshops, der vom 23.-25. September im evangelischen Gemeindehaus blickpunkt an der Kanalstraße 16 stattfindet.

Eingeladen sind alle, die sich mit Stimme oder Instrument - egal in welcher Stimmlage - mit dem Phänomen Bass im Improvisations-Modus beschäftigen möchten. „Ich kann nicht improvisieren!“ Die Erfahrung zeigt, dass gerade diejenigen, die sich für nicht-improvisierfähig halten, es am schönsten machen, wenn sie einen Anfang haben - und gerade den haben wir parat!

Das Wort „Improvisieren“ kommt übrigens vom englischen „improve“ und bedeutet „verbessern“.

Information und Anmeldung bis 1. September 22 bei KMD Christian Schauerte mit einer E-Mail an kantorat@evibb.de.

Das Workshop-Programm beginnt am Freitag, 23. September (15.00-18.15 Start/Workshop) und wird am Samstag, 24. September (10-17.45 Workshop im Stundentakt) und Sonntag, 25. September (10.15 Gottesdienst mit Dozenten, 12.15 Generalprobe, 15.00 Abschlusskonzert) fortgesetzt.

Das bewährte Team mit Nicole Goedereis-Buller, Jürgen Hecker, Wolfgang Donnermeyer, Oliver Rehmann, Martin Behrens und Christian Schauerte ist am Start. Die Teilnahmegebühr beträgt 70 Euro (inkl. Snacks am Freitag, Mittagessen am Samstag und Schnittchen am Sonntag).

Der Workshop ist eine Veranstaltung der evangelischen Kirchengemeinde mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Ev. Kirche in Ibbenbüren.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie im Flyer zum Download unter dem Foto zu dieser Meldung. 

 

 

Zurück