Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Texten fürs Hören - Start der Sprecher*innenschulung für Kurzandachten

„Kurzandachten im Lokalfunk erreichen Hörerinnen und Hörer zufällig und in den unterschiedlichsten Lebenssituationen: kurz vor dem Aufstehen, im Bad, zwischen zwei Brötchenhälften, auf dem Weg zur Arbeit, im Auto...“, so der Journalist Martin Wißmann.

Dies sei beim Verfassen einer Kurzandacht zu beachten. Am ökumenischen Schulungsangebot nahmen am 8. September elf potentielle Sprecher*innen im blick.punkt Ibbenbüren teil. Referent Martin Wißmann, Rundfunkreferats des Bistums Münster, vermittelte ihnen Grundlegendes über die Besonderheiten des Mediums Radio und den Aufbau und Inhalt von Verkündigungsbeiträgen. „Die ersten Sekunden entscheiden darüber, ob ein Hörer dem Rest eines Beitrags innerlich folgt oder ob er den Sender wechselt“, unterstrich er. „Es empfiehlt sich, Geschichten zu erzählen, die Kino im Kopf erzeugen“. Abschließend brachte er es so auf den Punkt: „Sprich von Dir, sprich von Gott, sprich verständlich“.

Am zweiten Schulungstag, dem 22. September, wird es ums Sprechen gehen. Sprechererzieherin Jennifer Sünderkamp wird dann vermitteln, welche Sprechtechniken dabei helfen, um gut verstanden zu werden. Aufnahme, Präsentation und die „Ohrenkritik“ sind weitere Themen des Tages. Seit vier Jahren bieten die Kirchenkreise Tecklenburg, Steinfurt-Coesfeld-Borken und das Kreisdekanat Steinfurt diese zweitägigen Fortbildungen in Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster an. Die Sprecher*innen werden für die Sender Radio RST, Radio Kiepenkerl und Radio WMW geschult.

„Augenblick mal!“

Im Kreis Steinfurt sind die evangelische und katholische Kirche an jedem zweiten Mittwoch bei Radio RST zu hören, immer in den ungeraden Wochen um 18.23 Uhr. Unter dem Slogan "Augenblick mal!" produzieren die Sprecherinnen und Sprecher aus den Kirchenkreisen Tecklenburg und Steinfurt-Coesfeld-Borken sowie dem Kreisdekanat Steinfurt einminütige Beiträge.

Aus dem Kirchenkreis Tecklenburg sind folgende Sprecherinnen/Sprecher zu hören: Superintendent André Ost, Pfarrerin Dörte Philipps (Ladbergen), Pfarrer Andreas Finke (Ibbenbüren) und Pfarrer Dr. Dirk Klute.

Hier finden Sie die gesendeten Beiträge zum Nachhören:

https://www.kirchenkreis-tecklenburg.de/presseportal/kirche-im-radio/

 

Zurück