Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Vielfältige Perspektiven und Impulse - Die Prediger*innen für die Eröffnungs- und Schlussgottesdienste des Kirchentages 2023 stehen fest

Die Programmvorbereitungen für den 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg (7. – 11. Juni 2023) gehen in den Endspurt. Nun stehen die Personen fest, die in den zentralen Gottesdiensten zu Beginn und Ende des fünftägigen Glaubensfestivals predigen werden.

Als Landesbischof der gastgebenden Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern wird Heinrich Bedford-Strohm die Predigt beim Eröffnungsgottesdienst auf dem Hauptmarkt halten. Bedford-Strohm ist seit September 2022 Vorsitzender des Zentralausschusses des Ökumenischen Rat der Kirchen. Für ihn wird es einer der letzten großen Auftritte als bayerischer Landesbischof sein – seine zwölfjährige Amtszeit endet im Oktober 2023. Der Gottesdienst wird vom Bayerischen Rundfunk im Fernsehen übertragen.

Hier kommen Sie zum Video:

https://www.kirchentag.de/service/nuernberg/januar-23/pm-predigerinnen#wilmaVideo

Beim Eröffnungsgottesdienst auf dem Kornmarkt wird Christina Brudereck aus Essen predigen. Brudereck arbeitet als Theologin und Schriftstellerin und verbindet in ihrer Arbeit Theologie mit Lyrik, Spiritualität und Kultur. Gemeinsam mit dem Pianisten Ben Seipel bildet sie das Duo „2Flügel“.

Prediger beim Abschlussgottesdienst auf dem Hauptmarkt, der auch von ARD und Deutschlandfunk in Fernsehen und Radio übertragen wird, ist Pastor Quinton Ceasar aus Wiesmoor (Ostfriesland). Auf Instagram (@pastor_vanniekaap) berichtet der südafrikanische Theologe regelmäßig über den Alltag des Pastorendaseins und engagiert sich für eine rassismuskritische Gesellschaft.

Beim Schlussgottesdienst auf dem Kornmarkt vervollständigt Alex Brandl das Quartett der Predigenden. Brandl absolviert derzeit sein Vikariat in München. Seinen Weg ins Pfarramt dokumentiert Brandl als Blogger und Podcaster, unter anderem auf Instagram (@alpha.oh.mega), für das Sonntagsblatt und das evangelische Yeet-Netzwerk.

Weitere Infos zum Kirchentag unter:

https://www.kirchentag.de/

Zurück