Unsere aktuellen Nachrichten auf einen Blick

Weitere KU-Teamer gewonnen

Zum ersten Teamertreffen nach den Ferien kamen die Mitglieder des KU-Teams im Gemeindehaus der Johannesgemeinde in Rheine mit Pfarrer Dr. Dirk Schinkel zusammen. In den Blick genommen wurde jetzt der neue Konfi-Jahrgang, der im Juni gestartet ist.

Durch die Erarbeitung zahlreicher Online-Angebote wie Podcasts, KU-Lernplattform und Hörspiele sowie durch gemeinsame Gottesdienste mit Konfirmanden und ihren Familien ist es in den letzten eineinhalb Jahren während der Pandemie gelungen, Kontakt zu halten. Im Mai war das KU-Team bei den neun Gottesdiensten beteiligt, in denen die 53 diesjährigen Konfirmanden planmäßig konfirmiert wurden. In der Entwicklung der Corona-Pandemie ist es nun langsam wieder stärker möglich, KU-Angebote in Präsenz zu machen. So wird es im Oktober erstmals wieder einen KU-Tag für alle Konfis geben können.

„Besonders freuen wir uns, dass das KU-Team weitere Verstärkung bekommen hat. So sind jetzt insgesamt 25 Teamer aktiv“, sagt der Gemeindepfarrer, der seit 2017 das neue KU-Konzept der Kirchengemeinde verantwortet. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind zwischen 13 und 30 Jahren alt.

Bereits seit dem Konfi-Jahrgang 2017 konnten nun zum fünften Mal neue Teamer gewonnen werden, von denen fast alle noch aktiv dabei sind, trotz Abitur und beginnendem Studium, Berufstätigkeit oder Familiengründung. Die Teamer leisten einen großen Beitrag in der Mitarbeit der Kirchengemeinde, gestalten die Konfi-Arbeit mit, wirken bei Gottesdiensten mit und engagieren sich auch mittlerweile in anderen Gemeindebereichen, so z.B. in der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung des „Schutzkonzepts gegen sexualisierte Gewalt“, im Bereich des Lektorendienstes und der Kirchenmusik. „Dies ist ein hoffungsvolles Bild von Kirche in einer Zeit, in der vieles vom Rückbau geprägt ist. Dafür sind wir sehr dankbar“, so Pfarrer Dirk Schinkel.

Zurück